Circus Circuit Bending Library

Bei der Circus Circuit Bending Library dreht sich alles um die Kunstform des Circuit Bendings, die seit ihrer Begründung in den Sechziger Jahren eine Vielzahl einzigartiger Klangerzeuger hervorgebracht hat. Zum ersten Mal ist es nun möglich, den unnachahmlichen Charakter des Circuit Bendings auf einfache Weise zu erleben!

Was ist Circuit Bending?

Beim Circuit Bending werden bereits bestehende Schaltkreise verändert oder erweitert. Von simplen Kurzschlüssen und dem Trennen von Datenleitungen bis hin zur Ergänzung kompletter Baugruppen ist alles willkommen, um den Sound eines Gerätes zu verändern. Ganz gleich ob Keyboards, Drumcomputer, Radios oder Spielzeuge verwendet werden, die Ergebnisse beeindrucken einfach immer! Was ohne Modulation eher langweiliges Equipment darstellt kann beim Circuit Bending als Quelle für die ungewöhnlichsten und abgedrehtesten Klänge neu entdeckt und musikalischen Ideen neuer Schub verliehen werden.

Was steckt drin?

14 Instrumente wurden für die Circus Circuit Bending Library ausgiebig modifiziert, aufgenommen und editiert. Letzteres wurde mit besonderer Vorsicht getan, um den einzigartigen Sound des Circuit Bendings zu erhalten. Lediglich grobe Fehler in Tonhöhe- oder Klangfarbe wurden korrigiert, um flüssiges Spiel zu garantieren. Kleinere Schwebungen und charakteristische Störgeräusche wurden hingegen belassen. Am Ende all dieser Bemühungen steht die weltweit erste Multisample-Set-Kollektion, die den unvergleichlichen Klang des Circuit Bendings für professionelle Produktionen aller Art nutzbar macht.

Schrauben! ... mit dem Native Instruments Kontakt Player

Mit den beiden in der Circus Circuit Bending Library enthaltenen Instrumenten sind einfache Handhabung und kinderleichtes editieren
garantiert. Da eines speziell für Drum-, und eines speziell für Synthsounds konzipiert wurde, bieten sie zusätzlich eine breite Palette an Möglichkeiten, die Sounds zu bearbeiten. Verschiedene Filter und Effekte sowie weitreichende Modulationsmöglichkeiten sorgen dafür, dass Sounds nicht nur unterstrichen und perfekt in die jeweilige Produktion eingebettet werden können, sondern sie bieten auch eine erhebliche Kompetenz in Sachen kompletter Zerstörung! Den übergeschnappten Charakter dieses Virtual Instruments weiter vorantreibend, sind hier auch ungewöhnlichere Konstruktionen zu finden, beispielsweise ein Convolution Reverb, das für so ziemlich alles gut ist, nur nicht für den Hall.


© 2010 | sidsonic libraries GbR - Siegfriedstr. 2 - 12051 Berlin - All rights reserved -  Impressum und Nutzungsbedingungen